Wichtiger Hinweis!

  

Sie sind Besucher

auf unserer Seite!

Aufkleber_Wiehl_bleibt_bunt_130 breit
Angfurten Home
Was ist los?
Unser Dorf
Dorfgemeinschaft e. V.
Satzung
Helfende H├Ąnde
Tempo 30
Wirtschaft
Bilderarchiv
G├Ąstebuch
Service / Kontakt
Tempo 30 Das Angfurten-Wappen - hier gibt's die Erl├Ąuterung!
InternetBannerbild 870

Tempo 30 f├╝r Angfurten und B├╝ttinghausen

Am 10.10.2017 gab es ein Treffen bei der Stadt Wiehl mit dem B├╝rgermeister U. St├╝cker und dem Beigeordneten M. Adomeit, sowie jeweils vier Vertretern der D├Ârfer B├╝ttinghausen und Angfurten und H. Schmidt als Stadtverordneter und Vorsitzenden des CVJM Oberwiehl.

H. Schmidt hatte stellvertretend f├╝r uns alle eine Pr├Ąsentation mit einer Kartendarstellung und Fotos von den “Brennpunkten” vorbereitet um den Vertretern der Stadt zu verdeutlichen, wo beide D├Ârfer im Verkehrsbereich Probleme sehen, vor allem bei der nicht vorhandenen Schulwegsicherung.

Im Anschluss wurden die Unterschriftenlisten (Anwohner, die eine Tempo-30-Zone bef├╝rworten) beider D├Ârfer an den B├╝rgermeister ├╝bergeben.

Hr. St├╝cker und Hr. Adomeit haben sich der Problematik angenommen und angemerkt, dass das Thema “Schulwegsicherung” das gesamte Wiehler Stadtgebiet und die zugeh├Ârigen D├Ârfer betrifft und dass es notwendig sei, hier zeitnah ein vern├╝nftiges Konzept (Tempolimits, ev. Fahrbahnmarkierungen oder auch kleinere bauliche Ma├čnahmen) zu entwickeln, dass in allen Ortsbereichen funktioniert und auch echte Ergebnisse (Temporeduzierung, sichere Laufwege, ...) bringt.

Die Stadt erarbeitet jetzt erst einmal eine Vorgehensweise und die ersten Schritte f├╝r eine Probleml├Âsung. Ein n├Ąchstes Treffen, mit vielleicht schon ersten Ideen f├╝r Ma├čnahmen und deren Umsetzung, ist f├╝r Ende Februar/M├Ąrz anvisiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der 28. KW gab es ein Treffen mit Vertretern des Ordnungsamtes, der Polizei, der Politik und der beiden Dorfgemeinschaften Angfurten und B├╝ttinghausen zum Thema ÔÇ×Temporeduzierung in den Ortschaften und Schulwegsicherung“.

In unseren beiden Ortschaften findet das Leben auch auf der Stra├če statt. Die Kinder spielen dort, Spazierg├Ąnger und Haustiere sind unterwegs, die Nachbarn treffen sich da und strungsen und es gibt auch keine andere M├Âglichkeit zu Fu├č zur Schule, zum Schulbus, oder zum Arzt, zum einkaufen, etc. zu kommen, als auf der Stra├če zu gehen.

Andererseits gibt es neben unserem ÔÇ×eigenen“ Angfurtener Verkehr viel Durchgangsverkehr (B├╝ttinghausen, Remperg, …) und Lieferverkehr, Paketdienste, Pflegedienste, etc., die unsere Orte durchfahren.

Bei Testmessungen an verschiedenen Standorten wurden Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen 45 und 65 km/h gemessen – also waren doch viele zu schnell unterwegs.

Deshalb finden es alle Beteiligten wichtig, den Verkehr zu ÔÇ×beruhigen“. Eine M├Âglichkeit ist z. B. das erlaubte Tempo innerorts von 50 km/h auf 30 km/h zu reduzieren.

F├╝r den Weg (Dornbuschstra├če) hoch zum Schulbus an der Landstra├če gibt es unterschiedliche Optionen. Hier muss noch gepr├╝ft werden was machbar ist.

Alle Anwesenden sehen einen Handlungsbedarf f├╝r beide Ortschaften und bieten ihre Unterst├╝tzung bei dem Vorhaben an. Federf├╝hrend hat jetzt Holger Schmidt (Stadtverordneter Stadt Wiehl) die Sache in die Hand genommen.

Inzwischen haben wir Unterschriften von den Bewohnern beider Ortschaften gesammelt, die f├╝r ÔÇ×verkehrsberuhigende Sicherheitsma├čnahmen“ sind.

Dann wird unser Antrag von H. Schmidt gemeinsam mit Vertretern der beiden D├Ârfer am 10. Oktober 2017 beim Rat der Stadt Wiehl eingebracht.

Sowohl die Vertreter vom Ordnungsamt, als auch der Polizei und der Politik sehen gute Chancen, dass f├╝r beide Ortschaften etwas erreicht werden kann.